Das neuartige Coronavirus ist von Menschen zu Menschen übertragbar und wird vor allem über Tröpfcheninfektion verbreitet. Als Hygienespezialistin weiss Wetrok: Prävention in Form von Hände- und Kontaktflächen-Desinfektion ist das A und O.

Was können wir in der Reinigung und Desinfektion gegen das Virus tun?
Es gibt grundsätzlich drei Möglichkeiten der Verbreitung des Virus entgegenzuwirken: durch mustergültige Händehygiene, durch häufigere Desinfektion der häufig berührten Oberflächen und durch Vorsichtsmassnahmen im Umgang mit Sekreten des Respirationstraktes (Niesen, Husten). Bei den ersten zwei Punkten kann Sie Wetrok zielführend unterstützen – beim dritten Punkt ist Eigenverantwortung gefordert.
Gegen behüllte Viren, wie auch das Coronavirus, sind Desinfektionsmittel mit der Auslobung «begrenzt viruzid» (z.B. gegen Influenza- Virus, HIV, HBV ausgelobt) sowie «viruzide» Desinfektionsmittel wirksam. Tragen Reinigungskräfte zusätzlich eine geeignete Maske und Einweg-Handschuhe, die sie regelmässig wechseln und mit denen Sie die Hygieneregeln einhalten, kann dies der Virusverbreitung bereits stark entgegenwirken und dient dem Eigenschutz des Personals.

Wetrok hat gegen das Coronavirus wirksame Händedesinfektionsmittel, alkoholische Schnelldesinfektionsmittel und Flächendesinfektionsmittel im Angebot.


DESINFEKTION




SCHUTZAUSRÜSTUNG

Laden
Laden